Enchiladas gibt es in unzähligen Varianten. Mal etwas mehr mexikanisch, mal etwas weniger. Die heutige Variante ist wohl eher etwas weniger als das Original angelehnt, aber nicht minder lecker.

 

Benötigte Zutaten für 2-3 Personen als Hauptgang:

- 4 Wraps (wir hatten mittlere Größe, wer kleinere nimmt einfach ein paar mehr füllen ;) )

- 250g Rinderhackfleisch

- 1 kleine Dose Kidneybohnen inkl. Saft

- 1 Dose Tomaten

- 1 kleine Paprika in mundgerechten Würfeln

- Chillisoße oder Gewürz

- Salz, Pffeffer

- 150g geriebener Käse (wir hatten Pizzakäse)

- Öl zum Braten

- 150ml Rinderbrühe

- 1 kleine rote Zwiebel in feinen Würfel

 

Zubereitung:

Die Zwiebel in etwas Öl glasig dünsten und aus der Pfanne nehmen. Das Hackfleisch in der selben Pfanne bröselig braten, mit der Brühe ablöschen. Die Tomaten und Kidneybohnen in die Pfanne geben und mit der Chilli auf die gewünschte Scharfe bringen. Alles für 10min auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Paprikawürfel hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Wraps gleichmässig mit der Hackfleischmasse befüllen und zu Röllchen aufrollen. Man sollte darauf achten möglichst wenig der Soße in die Wraps zu füllen. Die Röllchen nebeneinander in eine Auflaufform geben und die restliche Soße über die Röllchen geben.

Den Käse gleichmässig darauf verteilen und die Enchiladas für ca. 15min im auf 180C vorgeheizten Ofen backen bis der Käse goldbraun ist.

Wer nicht ganz so viel essen möchte kann auch ein Röllchen pro Person rechnen und dazu etwas Guacamole und/oder einen grünen Salat servieren.