Es gibt wenig Menschen die kein Popkorn mögen, unterschiedlich ist allerdings wie sie ihr Popkorn mögen. Während in Deutschland hauptsächlich süßen Popkorn gegessen wird gibt es in den USA sehr häufig salziges oder mit wilden Geschmacksrichtigungen wie etwa Ranchdressig.

Ich persönlich mag es am liebsten Salzig. Leider fäng hier für mich schon das erste Problem an - salziges Popkorn wird sehr selten verkauft. Problem Nr. 2 für mich ist das wir keine Mikrowelle haben und daher auch kein Mikrowellenpopkorn zubereiten können.

Für mich bedeutete dies einige Jahre lang das ich einfach kein Popkorn aß :D

Eigendlich doof da ich es ab und an wirklich gerne esse. Ich machte mich daher dran Popkorn im Topf zuzubereiten und wenn man erstmal herausgefunden hat wie es geht ist es super einfach und man hat zum einen die Möglichkeit es jederzeit frisch zuzubereiten und den Geschmack auf seinen persönlichen Geschmack anzupassen.

 

Benötigte Zutaten:

- einen großen unbeschichteten Topf (mit Deckel!)

- Öl ohne Geschmack das auch für höhren Temperaturen geeignet ist (wir nehmen Sonnenblumenöl)

- Popkorn-Mais (wir nutzen am liebsten das Baktat Popkorn Mais, gibt es im türkischen Supermarkt aber auch bei Amazon)

- "Geschmack" z.B. Salz, Zucker, Schokoladenpulver, Ranchdessing Pulver

 

Zubereitung:

Öl in den Topf füllen, der Boden sollte vollständig mit einer dünnen Ölschicht bedeckt sein. Popkorn einfüllen. Bitte bedenkt hier das man weniger benötigt als man erwartet - eine Hand voll Popkorn reicht locker für zwei Personen aus.

Unser Topf hat einnen Durchmesser von 28cm und wir nutzen meist eine Hand Maiskörner, der Boden ist damit einschichtig bedeckt.

Wenn der Mais im Topf ist den Deckel auf den Topf geben und den Herd auf höchste Stufe stellen. Es dauert ca. 2min aber dann -plopp, plopp, plopp - fangen die ersten Körner an sich in Popkorn zu verwandeln. Wenn etwa 50% der Körner geploppt haben sollte man den Topf vom Herd nehmen und ohne Hitze weiterpoppen lassen, ab und an den Topf inkl. Deckel leicht schütteln damit die unfertigen Körner auf den heißen Boden fallen. 

Wenn das Poppen verstummt ist kann der Deckel angehoben werden - besser nicht vorher sonst ist die Küche ein Meer aus Popkorn) - und man kann das Popkorn nach belieben (während es noch warm ist) würzen.