Der Lachsburger wird durch die Wasabicreme auf ein höheres Level gehoben. Wer es scharf mag nimmt etwas mehr Wasabi, wer etwas empfindlicher ist etwas weniger.

 

Zutaten für 4 Personen

Für die Frikadelle

- 400g TK Lachsfilet, leicht angetaut

- 1 kleine Zwiebel fein gewürfelt

- 1 Handvoll Koriander feing gehackt

- 1 Ei 

- Salz, Pfeffer

- eventuell etwas Semmelbrösel wenn das Ei zu viel Flüssigkeit abgibt

- etwas Bratöl zum anbraten

 

Für die Soße:

- 60g Ziegenfrischkäse

- 2 EL fettarme Mayonaise

- 2 EL Limettensaft

- 1/2 TL Wasabipaste

- Salz, Pfeffer

 

Für die Zusammenführung:

- 4 Salatblätter

- 4 Burgerbrötchen

- Tomatenscheiben

 

Zubereitung:

Den Lachs abbrausen, trocken tupfen und in feine Würfel schneiden. 

Lachswürfel mit Ei, Zwiebelwürfel, Koriander, Salz und Pfeffer zu einer homogenen Masse vermengen. Sollte die Masse zu flüssig sein ein paar Semmelbrösel untermengen.

Die Masse zu vier möglichst gleichgroßen Frikadellen formen.

Die Burgerbrötchen aufschneiden und die Schnittseite in Öl knusprig anbraten. Brötchen aus der Pfanne nehmen und die Frikadellen hineingaben. Auf beiden Seiten ca. 5 min goldbraun braten.

Die Zutaten für die Soße miteinander mischen und zu einer Creme verrühren.

Die Burgerbrötchen mit dem Salat, Creme, Fischfrikadelle und Tomatenscheiben gleichmäßig belegen und genießen!