Saisonale Küche ist doch eine feine Sache :)

Der Schwarzkohl wurde bei unserem SoLaWi Bauernhof frisch geernet und war ein absoluter Traum. Noch dazu ist Schwarzkohl extrem gesund - "ein echtes Superfood vom heimischen Akker".

Da wir unseren SoLaWi Part dieses Jahr nicht verlängern werden und daher etwas mehr im heimischen Garten anbauen, wurde Schwarzkohl direkt auf die Liste der diesjährigen Gemüsesorten aufgenommen.


Benötige Zutaten für 4 Personen

- 500g Nudeln (wir hatten Gnocchi Nudeln da leicht zu essen für kleine Menschen ;) aber toll passen auch längliche Varianten wie Linguine

- 2 Stück Schwarzkohl, gewaschen, vom Strung befreit und in mundgerechte Stücke geschnitten

- 2 Rindswürste in mundgerechte Stücke geschnitten

- 1 EL Bratöl

- 200ml Gemüse oder Rinderbrühe

- 3 EL Frischkäse

- 1 TL Knoblauchpulver

- 0,25 TL Muskatnuß

 

Zubereitung

Die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen.

Die Rindswurst in einer großen Pfanne mit dem Bratöl anbraten, wenn sie von beiden Seiten knusprig ist aus der Pfanne nehmen. Das ausgelaufene Fett in der Pfanne belassen. Den Schwarzkohl in die Pfanne geben und zerfallen lassen. Mit der Brühe ablöschen. Frischkäse, Knoblauch und Muskat einrühren.

2min köcheln lassen bis die Soße leicht andickt. Die Nudeln zur Soße geben und alles miteinander vermengen.

Durch die kräftige Wurst und den nussigen Geschmack des Schwarzkohls mussten wir nicht mehr mit Salz und Pfeffer würzen, aber das ist wie alles Geschmackssache.

Da der Kohl recht mild ist schmeckte er sogar unserem Kleinen und sein Teller war am Ende leergeputzt :)