Ostern steht kurz vor der Tür und auch wenn es durch die Corona Epedemie sicherlich etwas anderes sein wird als in "normalen" Jahren sollen es doch möglichst schöne Feiertage mit der Familie (zumindest ein kleiner Teil) mit leckerem Essen sein.

Eine super schöne Idee für ein Osterbrunch oder auch als Mittag- / Abendessen ist ein herzhafter Hefezopf gefüllt mit Pesto und Feta.

Er ist einfach gemacht und man kann je nachdem welche Kräuter man am liebsten mag das Pesto austauschen.

Bei uns gab es klassisches Basilikum Pesto aber ich kann mir das Gericht auch gut mit Bärlauch, Rucola oder Koriander Peso vorstellen.

 

Benötigte Zutaten für einen Zopf

- 500g Mehl und etwas Mehl für die Arbeitsplatte

- 1 TL Zucker

- 1/2 Hefewürfel

- 80g weiche gesalzene Butter

- 250ml lauwarme Buttermilch

- 150g Pesto, etwas fester als normal. Wenn es gekauft wird einfach 2 EL fein gerieber Parmesan einrühren

- 150g Feta zerbrösselt

- 1 EL Salz

- Pfeffer

- 1 Eigelb

- 2EL Milch

 

Zubereitung

Mehl, 1 EL Salz und Zucker in eine Schüssel geben. Mit Hefe, Butter und Buttermilch zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt im Kühlschrank für min 6h kalt stellen.

Teig normals mit den Händen durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Man sollte dabei die Größe seines Backbleches im Blick behalten. (unsere Viereck war ca. 40 x 30cm)

Mit dem Pesto bestreichen, anschließend die Fetawürfel darüber zerstreuen und etwas frisch gemahlenen Peffer darüber geben.

Teig von der langen Seite her einrollen und anschließend längs halbieren. Beide Stränge locker miteinander verdrehen. Den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zugedeckt ca. 60min bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Eigelb mit Milch verquirlen und die Zopfoberfläche damit damit bestreichen.

Den Zopf im auf 180°C vorgeheizten Ofen für ca. 30min goldbraun backen.

Herausnehmen und vor dem anschneiden etwas abkühlen lassen.