Lemon Bars sind kleine fruchtig, frische Schnittchen die durch die Säure der Zitronen nicht zu süß schmecken.

Sie sind unglaublich schnell gemacht und toll zum mit nehmen und mitbringen geeignet da sie auch bei etwas höheren Temperaturen nicht direkt schmelzen.

Benötigte Zutaten für eine kleine Kuchenform (am besten eignet sich eine kleine eckige Auflaufform da man damit schöne Eckige Stücke ohne viel Verschnitt erhält) ca. 20 x 20cm

 

Benötigte Zutaten

 

Für den Boden

½ Tasse gesalzene Butter (ca. 56g)

1 Tasse Mehl (ca. 125g)

¼ Tasse Puderzucker

 

Für die Füllung

¾ Tasse Zucker (ca. 150g)

2 Eier

2 EL Mehl

1/3 Tasse frisch gepresster Zitronensaft (entspricht kleine Zitronen)

Etwas Puderzucker zum bestreuen

 

Zubereitung

Die geschmolzene (oder sehr weiche Butter) mit dem Puderzucker und dem Mehl vermengen. Es entsteht ein bröseliger Teig.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und gut festdrücken und für 20min bei 180°C goldbraun backen.

Die Zutaten für die Füllung in einer großen Schüssel zu einer homogenen Masse verrühren und anschließend auf den Boden geben. Den Kuchen bei 180°C ca. 20 min backen. Die Füllung wird hierbei fest.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Er schmeckt bei Zimmertemperatur aber auch gekühlt.