Hackbällchen gehen doch immer oder? Auf einem leckeren Sandwich, überbacken mit Käse oder klassisch zu Pasta sind sie schnell gemacht und erfreuen große und kleine Menschen am Tisch.

Die heutige Variante ist eine kleine Abwandlung der klassischen Hackbällchen die man zu Pasta kennt. Sie werden mit Fenchel und Fenchelsamen gemacht was ihnen ein besonderes Aroma gibt ohne einen zu aufdringlichen Geschmackt zu entwickeln.

Benötigte Zutaten für 3-4 Personen

für die Hackbällchen

2 Zwiebel fein geschnitten

2 Knoblauchzehen fein gehackt

80g Fenchel (1/2 eines großen Fenchels) in kleine Würfel geschnitten

500g mageres Rinderhackfleisch

1 TL Fenchelsamen angeröstet

5 EL Olivenöl

1 Ei

Semmelbrösel

Salz, Pfeffer

für die Soße

50ml trockener Rotwein

400g geschälte Tomaten (Dose)

2 EL Tomatenmark

100ml kräftige Brühe

2 kleine Zucchini gewürfelt, wer keine mag kann es auch durch ein anderes Gemüse ersetzten oder es ganz weg lassen

1 Hand voll Basilikum

30g geriebener Parmesan

dazu passen Nudeln oder frisches Baguette

 

Zubereitung

In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen, die Hälfte der Zwiebel und Knoblauchwürfel zusammen mit den ganzen Fenchen andünsten.

Hackfleisch mit Eich und dem Fenchel Mix vermengen, Semmelbrösel hinzu geben damit eine formbare Masse entsteht. Mit Salz, Pfeffer und den Fenchelsamen kräftig abschmecken.

Hackbällchen im restlichen Öl rundum anbraten. Aus der Pfanne nehmen. In der gleichen Pfanne die restlichen Zwiebel und Knoblauchwurfen andünsten, wenn die Zwiebel glasig sind die Zucchini und Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen, Tomaten und Brühe hinzugeben, aufkochen lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hackbällchen und 3/4 des Basilikums hinzugeben, alles für 15min auf niedriger Stufe köcheln lassen.

Mit Nudeln oder Baguette servieren, mit dem restlichen Basilikum und dem gerieben Parmesan bestreuen.