…oder auch Kalbsbeinscheiben in Gemüseragout ist ein fantastisches Winteressen das wir persönlich gerne in unserem Slowcooker zubereiten. Wer keinen Slowcooker hat kann es natürlich auch ganz normal in einem Topf schmoren.

Wir sind zu dritt zu Hause aber das Rezept eignet sich für 2-4 Personen, was auf die Personenzahl angepasst werden sollte ist die Anzahl der Beinscheiben.

 

Benötigte Zutaten (2-4 Personen)

2 – 4 Kalbshaxen mit Knochen (ca. 4cm dick) am besten beim Metzger vorbestellen

1 große Gemüsezwiebel grob gehackt

2 große Karotten in mundgerechte Stücke

¼ Knolle Staudensellerie in mundgerechte Stücke

200ml trockener Weißwein

2 EL Mehl

Bratöl

2 Dosen Tomatenstücke

Salz, Pfeffer

Jeweils 1 Zweig Rosmarie und Thymian

Topping

Abrieb 1 Bio Zitrone

½ Bund Petersiele fein gehackt

2 Knoblauchzehen fein gehackt

 

Zubereitung

Die Kalbsscheiben waschen, trocken tupfen und in Mehl wenden. Das Bratöl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch von beiden Seiten scharf anbraten, anschließend in den Slowcooker geben.

Zwiebeln, Karotten und Sellerie in derselben Pfanne anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, die Tomaten, Thymian und Rosmarie hinzugeben und alles einmal aufkochen lassen.

Die Gemüsesoße über das Fleisch geben und im Slowcooker für 6-8h auf „slow“ langsam köcheln lassen.

Für das Topping die Zitronenschale mit den fein gehackten Petersilie und Knoblauch mischen. Dieses kurz vor dem servieren über das Fleisch streuen.

Wir hatten dazu Linguini, aber es passen sicherlich alle Nudelsorten fantastisch dazu.

Viel Spaß beim nachkochen und einen guten Appetit.