Zaziki ist so ein schnelles leckeres Sößchen das zu ungemein vielen Gerichten passt.

Ich finde sie ist so schnell selbst gemacht das es sich nicht lohnt sie fertig zu kaufen, so weiß man genau was drinnen ist und kann sie auf seinen persönlichen Geschmack einfach anpassen.

Ein saftiges Steak, dazu frischer Spargel, ein pochiertes Ei und dazu Teriyaki Soße *sabber*

 

Bevor ich hier weiter Träume hier das Rezept…

Spargelzeit ist die schönste Zeit – wer unterschreibt?

Aktuell gibt es bei uns einiges an Spargel, ob klassisch mit Schinken und Kartoffeln, in einem leckeren Blätterteigstrudel oder wie heute gratiniert auf Ciabatta.

Das Rezept ist für ein Ciabatta Brot, je nachdem ob es als leckere Vorspeise, als Snack oder als Hauptgang gegessen wird reicht es für mehr oder weniger Personen. Bei uns waren es 2 Erwachsene und ein hungriges Kleinkind.

 

Für mich schmecken Oliven nach Urlaub. Da unser Urlaub für dieses Jahr storniert wurde bin ich daher dabei möglichst viele Gerichte zu finden die zum einen für den Frühling und Sommer geeignet sind und noch dazu etwas Urlaubfeeling bringen.

Wer keinen Reis mag, kann diesen übrigens auch einfach weglassen (dafür einfach etwas mehr Oliven nehmen) zusammen mit gebratenem oder gegrillten Hähnchen und frischen Ciabatta ein absoluter Traum.

Im Frühjahr wenn der Bärlauch Saison hat ist dieses Gericht ein absoluter Traum.

Wer das Gericht nicht im Frühling zubereitet kann wie wir auf dem Foto den Bärlauch nur frischen Koriander ersetzten, dieser wird dann nicht eingerührt sondern über das Gericht gestreut. Der Geschmack des Korianders passt wie der Bärlauch zu diesem leckeren, thailändisch angehauchtem Gericht.