Man wird nicht jünger. Daher ist es wichtig seine Haut zu pflegen. Hierzu zählt für mich nicht nur sie regelmässig einzucremen und vor all zu viel Sonne zu schützen sondern auch die richtige Reinigung.

Die richtige Reinigung hängt von der jeweilige Haut ab. Meine Haut braucht regelmässige Peelings um nicht unrein zu werden. Ein guten Peeling zu finden das ist allerdings auch nicht so einfach, einige Peelings sind zu schwach, andere zu grobkörnig oder die Körner sind zu spitz und reizen die Haut.

 

Das Peeling von St. Ives ist ein Traum. Es ist ein Drogerieprodukt und damit nicht sonderlich teuer, es ist sehr ergibig und die Körnchen haben die perfekte Größe.

Die haferfarbene Paste lässt sich gleichmäßig auf der leicht angefeuchteten Haut verteilen, sie kann sofort mit lauwarmen Wasser abgewaschen werden oder wer etwas mehr Zeit hat lässt die Paste ca. fünf Minuten leicht auf der Haut eintrocken bevor sie abgewaschen wird, der Peelingseffekt verstärkt sich damit leicht.

Die Haut fühlt sich nach dem Peeling seidenweich an ohne gereizt zu wirken, die Poren sind gereinigt und wirken kleiner.

Ich hatte das Peeling mit Aprikosenkernen, wer den leichten Aprikosedurft nicht mag sollte sich die anderen Peelings aus dem Hause St. Ives anschauen.

Das Peeling kaufte ich in Kanada, es ist bei Amazon aber auch in Deutschland erhältlich.

Ich nutze das Peeling 1-2 mal die Woche.