An etwas kühleren Tagen kann man auch durchaus im Sommer Eintopf essen oder ;)

Cania Argentina ist ein traditionelle Suppe der argentinischen Hirten die durch würzig-pikante Art überzeugt - wie üblich also nicht mit seine Optik :D

Seit wir unsere liebe zu Polentapizza entdeckt haben wurde sie einige Male mit verschiedenen "klassichen" Belägen wie Salami, Schinken und Champignions bei uns gebacken.

Vor einiger Zeit entdeckte ich bei Instagram dann ein Bild einer Regenbogenpizza. Diese wurde mit einem klassichen Hefeboden zubereitet. Obwohl ich Pizza mit Hefeteig sehr gerne essen fand ich die Kombination irgendwie nicht passend, daher probierten wir sie einfach mit Polentaboden aus und es war richtig lecker :)

Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Wer möchte kann die Pizza rund machen und den Belag in Kreisen anordnen, wer eine Gemüsesorte nicht mag kann sie auch einfach durch etwas anderes ersetzten z.B. Brokkoli durch Spinat, Tomaten gegen rote Paprika, Mais gegen gelbe Paprika.

Die Parmesan Auberginen eignen sich super als leckere Beilage zu Fleisch oder Fisch sind aber auch als alleiniger Hauptgang super lecker. 

Toll ist das man hierfür auch Tomaten verwenden kann die nicht mehr ganz knackig sind und daher für den Salat eher ungeeignet sind.

Die Aubergine lässt sich schon ein paar Stunden vor dem Essen zubereiten so dass wenn man Gäste hat man sie nur noch in den Ofen schieben muss.

Wie könnte man den August besser einläuten als mit einer deftigen Bohnensuppe ;)

Da man die letzten Tage gesehen hat das der Sommer nicht nur aus sommerlichen temperaturen besteht denke ich es ist auch im Sommer legitim ein etwas kräftigeres Gericht zu posten. 

Obwohl ich es mir zu Beginn des Jahres vorgenommen hatte ist mein Blog doch etwas zu kurz gekommen.

Ursprünglich war geplant das ich mindestens einmal die Woche einen neuen Beitrag (aktuell wohl eher ein neues Rezept) poste.

Um wieder etwas auf die Spur zu kommen habe ich beschlossen jeden Tag (oh je) im Monat August ein neuen Beitrag zu verfassen. Drückt mir die Daumen das es klappt :)

Die Posts werden unter dem Motto "August Feast" laufen und mit "AugFeast" gekennzeichnet sein.

Der tunesische Paprikasalat überzeugt mit seiner Frische und Einfachheit Einheimische wie Touristen gleichermaßen. 

Wer es klassisch mag röstet die Paprika auf dem Grill oder backt sie im Ofen um die Haut zu lösen. Unsere liebste Variante ist es die Haut mit einem Sparschäler zu schälen. Es geht schnell und man verbrennt sich nicht die Finger und es kann nichts anbrennen. Wer mag kann die abgeschälte Haut sogar nutzen um eine schlichte Tomatensoße etwas aufzupeppen. Wenn die Tomaten gekocht werden einfach die Schale mit in den Topf geben, wenn die Tomatensoße am Ende püriert wird "löst sich" die Schale mit auf und die Soße hat einen leckeren Geschmack.

Waffeln sind etwas leckeres. Wer aber wie ich der Meinung ist das süßes Essen zwar lecker als Nachtisch / Zwischenmahlzeit ist aber kein "richtiges" Essen der isst selbige vermutlich viel zu selten.

Um das Waffeleisen mal aus dem Schrank zu holen und nicht Nachtisch "essen zu müssen" (ha ha ;) ) versuchten wir uns an einer herzhaften Variante. Diese Variante passt super zu einem leckeren Salat, schmeckt aber auch solo toll und das Beste ist man kann super seine Reste darin verwerten. Ob Gemüse, Wurst, Fisch oder Käse der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.